Gänsehaut bei heiterer Reise durch Oper und Operette

Bergedorfer Musiktage – Gut 460 Gäste genießen Konzertabend im Autohaus am 04.05.2013
von Erika Löffel (aus der Bergedorfer Zeitung vom 6.Mai 2013)

Einen Konzertabend wie er gesanglich und musikalisch kaum schöner sein konnte, genossen Sonnabend mehr als 460 Gäste in der Neuwagenhalle des Bergedorfer Autohauses Kath am Curslacker Neuen Deich 72.

Das zweite großartige Ereignis der diesjährigen Bergedorfer Musiktage, in dem die Solisten der Wiener Volksoper, Tenor Vincent Schirrmacher und Mezzo-Sopranistin Martina Mikelic, mit Arien und Duetten aus Oper, Operette und Musical brillierten.

Großartig und mit sichtbarer Freude dirigierte Doris Vetter zum zweiten Mal im Autohaus. Sie hatte die Europäische Kammerphilharmonie und den von ihr gegründeten Operettenchor Hamburg fest im Griff. Begeistert umjubelt gab sie gern einmal den Stab an „ihren“ Solisten ab und stelle einmal mehr unter Beweis, dass sie es nicht verlernt hat, als Koloratur-Sopranistin zu agieren. Sie moderierte zur Freude von „Mr. Musiktage“, Dr. Farhang Logmani, „freihändig“ ohne Spickzettel.

Bei einer überwiegend heiteren Reise durch Oper und Operette ließ sich das Publikum gern animieren, mitzusingen und zu schunkeln. Weisen von Bizet, Verdi, Puccini, Lehar, Strauß, Mascagni, Offenbach und nicht zuletzt „What a great man you are“ von Schirrmacher in seiner Muttersprache Chinesisch, gesungen, rissen die Gäste immer wieder zu wahren Begeisterungsstürmen hin.

Nach mehr als drei Stunden Musikgenuss, fand Kath-Geschäftsführer Andreas Fricke kaum Worte. Sein einziger Kommentar: „Gänsehaut!“

Am Ende eines großartigen Galakonzertes lud er, wie vor Beginn des Abends, zu Shuttle-Fahrten mit einer von fünf Luxuskarrossen des Typs VW-Phaeton ein.