Über uns

Der Operettenchor Hamburg widmet sich der konzertanten Aufführung musikalischer
Höhepunkte der Operettenliteratur und ist darin einzigartig in der gesamten norddeutschen Chorlandschaft. Das Repertoire umfaßt außerdem die Highlights der internationalen Oper und des  Musicals. Ebenso gehören Evergreens der Ufa-Zeit zum Repertoire. Für die Weihnachtsgala werden auch bekannte Chöre aus Oratorien einstudiert.

Gegründet wurde der Chor Ende 2004 von Doris Vetter, die auch die Gesamtleitung
innehat.

Sie ist mehrfache Preisträgerin auf Landes- und Bundesebene der Wettbewerbe
Jugend-musiziert, dem Tonkünstlerverband und Stipendiatin des Richard Wagner
Verbandes.

Seit Gründung des Operettenchores Hamburg wurden die mitreißenden
Konzertprogramme in über 200 Konzerten von den Zuschauern begeistert
aufgenommen. Er sorgte für ausverkaufte Häuser u.a. in Bergedorf, Norderstedt,
Schenefeld, Rissen, Osdorf, Harburg, beim Lions Club im Atrium von Hanse-Merkur,
bei NDR 90.3 Sonntakte, dem Hamburger Engelsaal, den Rahlstedter Kulturwochen,
der Hamburger Volksbühne und der Laeiszhalle – Musikhalle Hamburg.
Bundesweit führten Konzerte ihn nach Eckernförde (Stadthalle), Itzehoe (theater
itzehoe) Rheinsberg, über Bad Rothenfelde (Kursaal) und Bad Schwalbach (L´opera
Piccola) bis nach Bruchsal (Bürgerzentrum) und Baden-Baden (Weinbrennersaal) in
Süddeutschland.

Bei den Konzerten vom Operettenchor Hamburg wird das Programm durch das
Auftreten diverser Solisten, oft vielfach ausgezeichnete Preisträger von
Wettbewerben, erweitert, die zahlreiche Erfahrungen, sowie ihr Repertoire durch
diverse Engagements in zahlreichen Konzertsälen und großen Opernhäusern
mitbringen.

Die  “großen Galakonzerte” werden um ein großes Symphonieorchester und Ballett bzw. Tanzensemble erweitert.

Der Chor probt dienstags und /oder freitags von 18 – 21 Uhr in der Aula der Carl-Götze-Schule, Brödermannsweg 2 in Groß Borstel.